„Der Sozialen Demokratie verpflichtet“

Über die Friedrich-Ebert-Stiftung

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) wurde 1925 als politisches Vermächtnis des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten Friedrich Ebert gegründet. Der Sozialdemokrat Friedrich Ebert - vom einfachen Handwerker in das höchste Staatsamt aufgestiegen - regte vor dem Hintergrund eigener Erfahrungen in der politischen Auseinandersetzung die Gründung einer Stiftung mit folgenden Zielen an:

  • die politische und gesellschaftliche Bildung von Menschen aus allen Lebensbereichen im Geiste von Demokratie und Pluralismus zu fördern
  • begabten jungen Menschen unabhängig von den materiellen Möglichkeiten der Eltern durch Stipendien den Zugang zum Hochschulstudium zu ermöglichen
  • zur internationalen Verständigung und Zusammenarbeit beizutragen.
Akademie der Sozialen Demokratie

Akademie der Sozialen Demokratie

Die dritte Staffel des tschecho-slowakischen Ausbildungsprogrammes wurde eröffnet.
 
 
Report Forum Europe

Towards a Progressive Energy Policy in Central Europe

Report on the Forum Europe, Prag, September 18/19 2012
 
 
Mirko Hempel, FES Prag, 21.11.2012

The Future of the Left in Central Europe

Am 21. November 2012 fand die internationale Konferenz zum Thema "Die Zukunft der Linke in Mitteleuropa" statt, die von der Friedrich-Ebert-Stiftung - Vertretung in der Tschechischen Republik und CESTA Zentrum für soziale Marktwirtschaft und offene Demokratie veranstaltet wurde. An der Konferenz nahmen die Vertreter der sozialdemokratischen und weiteren linksorientierten Parteien aus Mitteleuropa teil.
 
 
Planspiel in Tábor 2012

Planspiel Kommunalpolitik in Tábor

Obdachlose, die Rekonstruktion des Busbahnhofs, der Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit oder teures Wasser - alle diese Themen diskutierten die Gymnasialschüler aus Tábor während der simulierten Stadtratssitzung am 30. Oktober 2012. In der Rolle der Stadtvertreter erfuhren sie, wie man über die Stadtangelegenheiten entscheidet und stellten fest, dass die Lösung einiger Probleme gar nicht so einfach ist. Das Planspiel veranstaltete die Friedrich-Ebert-Stiftung in Zusammenarbeit mir der Stadt Tábor und dem Gymnasium Pierre de Coubertine vom 29. bis 30. Oktober 2012 in Tábor.
 
 
« | 1 | .. | 6 | 7 | 8 | 9
Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
zastoupení v České republice

Zborovská 716/27
150 00 Praha 5
kontakt
+420 224 947 076
+420 224 948 096
+420 224 948 091 (fax)
efgm
© 2012 Friedrich-Ebert-Stiftung, design.herynek.compublikační systém Toolkit - Econnect